Wieder gewaltsame Übergriffe auf einheimische Jugendliche

Veröffentlicht am 23.11.2016
Ein gewaltsamer Vorfall hat sich wieder am Wochenende vor der Diskothek Juwel in Eppan ereignet. Ein 23-jähriger Mann aus der Gegend von Salurn wurde nach 3.00 Uhr von einer Gruppe Jugendlicher im Freien erwartet und so heftig verprügelt, dass er sein Bewusstsein verlor.

Schon im Tanzlokal sollen die jugendlichen Albaner eine Gruppe von Einheimischen provoziert haben. Der 23-Jährige wehrte sich und es entbrannte ein Streit, der schließlich von dem Sicherheitspersonal beendet werden konnte! Als einige Zeit später der junge Mann aus dem Unterland die Disco verließ, wurde er von derselben Gruppe von Ausländern, mit die er zuvor gestritten hatte, auf dem Parkplatz vor der Diskothek erwartet. Sie schlugen ihn zusammen und ließen ihn dann bewusstlos am Boden liegen.

Wir Freiheitlichen verurteilen diesen, sowie alle anderen Gewaltübergriffe auf Schärfste. Es kann doch nicht sein, dass unsere Jugendlichen beim Ausgehen verprügelt oder angepöbelt werden und immer mit der Angst leben müssen wieder gesund nach Hause zu kommen.

Bezirksobmann von Bozen Stadt und Land
Walter Frick