Stahl gegen Vandalen

Veröffentlicht am 20.10.2016
Überteuerte Neugestaltung des Universitätsplatzes in Bozen – Freiheitliche: „Steuerzahler büßen“


Der Universitätsplatz in Bozen soll neu gestaltet werden. Der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Walter Blaas informierte sich über das Projekt und die Kosten der angeblich „vandalensicheren“ Bauelemente.

„Nicht erst seit gestern leidet die Stadt Bozen unter Gewalteskapaden und Vandalismus“, stellt der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Blaas in einer Aussendung einleitend fest. „Verwüstungen gehören mittlerweile genauso zum Stadtbild wie die ausufernde Verwahrlosung vieler Gebäude“, betont der Freiheitliche Landtagsabgeordnete. Nun soll der Universitätsplatz neu gestaltet werden, wobei die Installationen „vandalensicher“ sein sollen.

„Die ‚vandalensicheren‘ Anschaffungen haben ihren Preis und der Steuerzahler kommt für diese Kosten auf“, hält Walter Blaas fest und verweist darauf, dass durch den massiven Zuzug von Einwanderern der Vandalismus ein erschreckendes Bild angenommen habe. Die Folgekosten tragen die Bürger unseres Landes.

„‘Wesentlicher Bestandteil des Projekts, das als Siegerprojekt eines Planungswettbewerbs hervorging, sind die insgesamt 7 maßgefertigten halbkreisförmigen und vandalensicheren Sitzbankelemente mit integrierter Beleuchtung, die aus verzinktem witterungsbeständigen und hochwertigen Stahlelementen gefertigt und pulverbeschichtet sind. Die Sitzfläche besteht aus Holz des Typs IPE mit FSC Zertifikat (liefert den Nachweis für nachhaltige Waldbewirtschaftung). Die Sitzbankinstallationen haben einen Außendurchmesser von ca. 3,70m und kosten jeweils € 9.356,13.-‚“, zitiert Walter Blaas aus der vorliegenden Antwort auf seine Anfrage und verweist auf die hohen Kosten.

„Selbst die stählernen Abfallkörbe weisen einen stolzen Stückpreis von 857,68 Euro auf“, hält der Freiheitliche Landtagsabgeordnete fest und erörtert, dass dies einem Monatslohn eines Lehrlings entspreche.

Auch die weiteren Gegenstände haben einen stolzen Preis, wie aus der Antwort auf die Freiheitliche Landtagsanfrage hervorgeht:
- hohe Mastleuchten einseitig: 2 Stück zu je € 1.881,37.-;
- hohe Mastleuchten zweiseitig: 5 Stück zu je € 1.988,90.-;
- Wandleuchten: 3 Stück zu je € 915,99.-;
- Leuchtapparate Bank: 7 Stück zu je € 375,77.-;

„Die Preise werfen die Fragen auf, ob es sich hierbei um überteuerte Designerstücke handelt oder ob sie tatsächlich gegen Vandalen standhalten“, so Blaas abschließend.