Sperrung des MeBo-Südtunnels bei Sigmundskron

Veröffentlicht am 13.07.2016
Stellungnahme von Bezirksobmann Walter Frick

Seit Montagabend, den 11. Juli, ist der MeBo-Südtunnel bei Sigmundskron für den Verkehr gesperrt. Somit führen beide Fahrtrichtungen durch den Nordtunnel. Das sorgte am Montagabend und Dienstagmorgen für erheblichen Verkehrsstau. Am Montagabend brauchte man von der Kampillbrücke bis zur Einfahrt auf die MeBo in Richtung Meran ganze 30 Minuten. Am Dienstagmorgen standen die Autos auf der Südspur fast bis Terlan in einer Kolonne. Der Freiheitliche Bezirk Bozen Stadt und Land stellt sich die Frage, ob es nicht sinnvoller wäre, die Arbeiten an Straßen wie der MeBo mit einem hohen Verkehrsaufkommen auf die Zeit zwischen 20 Uhr am Abend und 6 Uhr morgens zu verlegen?

Der Bezirk Bozen Stadt und Land richtet den Appell an die Straßenverwaltung, solche Arbeiten in Zeiten bei geringen Verkehrsaufkommen zu erledigen und nicht beim Einsetzen des Berufsverkehrs. Um den Berufsverkehr und somit auch den betroffenen Pendlern nicht unnötige Stauzeiten aufzuhalsen und erhebliche Geduld abzuverlangen!

Bezirksobmann von Bozen Stadt und Land
Walter Frick