Solidarität mit Schützen und Ehrenamtlichen

Veröffentlicht am 24.11.2016
Freiheitliche Parteispitze mahnt zu Dank und Respekt

Der Freiheitliche Landesparteiobmann Walter Blaas, die Vizeparteiobfrau Tamara Oberhofer und Generalsekretär Simon Auer sprechen rund um die Diskussion zum Landesüblichen Empfang den Schützen und den Ehrenamtlichen ihre Solidarität aus.

„Mit der Heimat, unserem Land, ist unverbrüchlich die über Jahrhunderte gewachsene Kultur, die Tradition und die Bereitschaft der Bevölkerung zum Ehrenamt verbunden“, unterstreichen Blaas, Oberhofer und Auer in einer Aussendung einleitend. „Alle Südtiroler, die einem Ehrenamt nachgehen, repräsentieren unser Land, leisten einen unverzichtbaren Dienst und sind Garant für das soziale und kulturelle Leben. Entsprechend ist den Vereinen und den einzelnen Personen Respekt für ihre Tätigkeit und ihren Einsatz zu zollen“, betonen die Freiheitlichen.

„Anstatt von allen Seiten Kritik gedeihen zu lassen und Polemiken künstlich herbeizurufen ist den Schützen und den Ehrenamtlichen rund um die Gestaltung des Landesüblichen Empfangs am vergangenen Freitag im Speziellen ein Dank auszusprechen. Mit viel Fleiß, Tatkraft und aus Liebe zur Heimat bemühen sich viele Ehrenamtliche in den verschiedensten Vereinen das ganze Jahr über im Dienste der Allgemeinheit. Es ist nicht selbstverständlich, dass Zeit, Geduld und eigene Mittel aufgewandt werden für die unverzichtbaren Dienste an der gesamten Südtiroler Bevölkerung. Deshalb gebühren allen Ehrenamtlichen der zukommende Dank, der Respekt vor der Arbeit und der Schutz vor falscher Polemik“, unterstreichen Blaas, Oberhofer und Auer abschließend.