Politische Vereinnahmung der Mittelschule J.K. Franzelin in Leifers

Veröffentlicht am 21.03.2017
Für die Freiheitliche Partei Südtirols ist es unverständlich und nicht hinnehmbar, dass bei einer rein italienischen Feier - in Erinnerung an die165jährige „Einigung Italiens“ - die Schulkinder der Mittelschule J.K. Franzelin in Leifers für politische Zwecke zu Verfügung stehen mussten! Deutsche Schulklassen sollen weder beim Italienischunterricht noch während anderer Lehrfächer für politische Zwecke vereinnahmt werden. Medienberichten zufolge, soll die Gemeinde Leifers unter Bürgermeister Christian Bianchi diese Gedenkfeier organisiert und ausgerichtet haben. Es wäre auch interessant zu wissen, ob die Direktorin des Schulsprengels Leifers, Dr. Veronika Fink, von dieser Veranstaltung wusste und ob sie ihre Zustimmung dazu gab? Gerade in Leifers muss die deutsche Minderheit vor solchen und ähnlichen Provokationen geschützt werden.

Walter Frick
Stellvertretender Landesparteiobmann und Bezirksobmann von Bozen Stadt und Land