Flüchtlingsunterkunft: weiterhin Unklarheit in Oberplanitzing bei Kaltern

Veröffentlicht am 13.02.2017
Freiheitliche Intervention von L. Abg. Sigmar Stocker

In der Fraktion Oberplanitzing in der Gemeinde Kaltern hält sich das Gerücht, dass dem Land Südtirol ein Haus als Unterkunft für Flüchtlinge angeboten wurde. Es soll sich um ein ehemaliges Hotel handeln. Der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Sigmar Stocker ging diesem Gerücht mittels einer Landtagsanfrage nach, um die Hintergründe zu bestätigen oder zu entkräften.

„Die zuständige Landesrätin Martha Stocker gab die folgende Auskunft zur möglichen Flüchtlingsunterkunft in Oberplanitzing in der Gemeinde Kaltern: ‚ Dem Land liegt kein Angebot für eine Immobilie in Kaltem Oberplanitzing vor. Es hatte sich lediglich der Besitzer einer Immobilie bezüglich eventuelles Interesse von Seiten des Landes erkundet‘“, hält der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Sigmar Stocker mit Blick auf die Auskunft der Landesrätin in einer Aussendung einleitend fest.

„Zwar sind noch keine konkreten Schritte zur Umsetzung einer Flüchtlingsunterkunft in Oberplanitzing geplant, aber eine Entwarnung scheint noch zu früh zu sein. Nachdem das Interesse seitens eines Immobilienbesitzers besteht eine derartige Unterkunft zu errichten, muss davon ausgegangen werden, dass das Land im Bedarfsfall das Angebot prüfen wird. Für eine kleine Ortschaft wäre dies ein dramatischer Einschnitt“, hält der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Stocker abschließend fest. Die weitere Entwicklung soll genau beobachtet werden.