Dämmert’s den “Gutmenschen” langsam?

Veröffentlicht am 18.07.2016
Der Islam hat ein Terrorproblem und Europa hat ein Islamproblem
 
“Wenige Stunden nach dem schrecklichen Attentat in Nizza ist der Vizepräsident der Imame Frankreichs von allen Ämtern zurückgetreten. Hocine Drouiche hatte immer wieder betont, dass Extremismus ein Problem des Islam sei. Man hat auf ihn nicht gehört und nun hat er resigniert, weil Islam und Islamismus nicht mehr zu unterscheiden seien”, schreibt der freiheitliche Fraktionssprecher im Landtag, Pius Leitner, in einer Aussendung.

In diesem Zusammenhang sei das Bekenntnis europäischer Spitzenpolitiker, der Islam gehöre zu Europa, nicht nur problematisch sondern geradezu gefährlich. Die Frage, ob eine Europäisierung des Islam möglich sei oder ob eine Islamisierung Europas drohe, beantworte sich wohl von selbst, so Leitner.

“Wenn nun auch noch die Türken ohne Visum in die europäischen Länder einreisen dürfen, na dann gute Nacht Europa! 1529 und 1683 gab es noch Widerstand, heute machen wir freiwillig das Scheunentor auf”, schreibt Leitner.