Bevölkerung wartet erneut auf die Öffnung der Penser-Joch-Straße

Veröffentlicht am 22.03.2017
„Wie jedes Jahr, so wartet auch heuer wieder die Bevölkerung des Sarntals sehnsüchtig auf die Öffnung der Penser-Joch-Straße für den Verkehr. Viele Sarner Betriebe und Arbeiter ersparen sich dadurch den langen Umweg über Bozen durchs Eisacktal, wenn sie ins Wipptal wollen. Auch Bürger, die ins Krankenhaus nach Sterzing oder Innsbruck wollen, bevorzugen meist eine Fahrt übers Penser Joch. Dasselbe gilt für Bürger, die aus anderen Gründen über den Brenner fahren. Für Unternehmer, vor allem für Handwerksbetriebe, bedeutet die Möglichkeit der Benutzung der Penser-Joch-Straße eine beachtliche Einsparung von Zeit und Geld.
Da die zuständige Lawinenkommission anscheinend bereits ein positives Gutachten für die Wiederinbetriebnahme dieses Straßenstückes gegeben hat, sollte die Straße übers Penser Joch nun rasch für den Verkehr geöffnet werden“, fordert der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Pius Leitner.