Aus Liebe zur Heimat

Veröffentlicht am 16.02.2017
Aufruf zur Teilnahme an den Feierlichkeiten zu Ehren Hofers
Der Freiheitliche Landesparteiobmann und Landtagsabgeordnete Walter Blaas ruft die Südtiroler Bevölkerung zur Teilnahme an den Feierlichkeiten zu Ehren des Freiheitskämpfers Andreas Hofer am kommenden Wochenende und am 20. Februar auf. Der Gedenktag soll den Bürgern unseres Landes in Erinnerung rufen, dass jeder Mitverantwortung für die Zukunft der Heimat trägt.

Der Tiroler Freiheitsdrang, die bewährte Eigenständigkeit und das Bekenntnis zur gelebten Tradition und unserer Identität machen die Würde unseres Landes aus. Nach wie vor ist unser Land den Wirren der Geschichte und verschiedenen Mächten ausgesetzt. Lange und hart wurde für die Rechte der Tiroler gekämpft und viele Persönlichkeiten haben sich vorbildhaft für die Heimat eingesetzt. Das Erbe der Väter und die Geschichte Tirols verpflichten zum weiteren Einsatz für das Land.

Die Gefahren des staatlichen Zentralismus für die Minderheitenrechte sind nach wie vor präsent, genauso wie die Bevormundung Südtirols durch Rom. Der Abbau von autonomen Kompetenzen in den vergangenen Jahren hat gezeigt, wie zerbrechlich die errungenen Rechte sind. Es nützt nichts bei Sonntagsreden die Autonomie in den höchsten Tönen zu loben und gleichzeitig deren Rückbau zu billigen. Die Autonomie kann nur als Übergangslösung dienen und soll als Ausgangspunkt zur Eigenständigkeit unseres Landes genutzt werden.

Aus Liebe zur Heimat dürfen heute wie damals nicht die Augen vor den drohenden Gefahren verschlossen werden. Die illegale Masseneinwanderung, die angespannte Sicherheitslage und die mangelnden Zukunftsperspektiven für unsere Jugend im eigenen Land müssen seitens der Politik angegangen werden. Im Sinne der Verantwortung gegenüber der Bevölkerung gilt es zu handeln und Verantwortung zu übernehmen.

L. Abg. Walter Blaas
Landesparteiobmann