Milch billiger als Mineralwasser?

Veröffentlicht am 10.01.2017
„Wenn Milch billiger verkauft wird als Wasser, dann ist das ein Skandal“, erklärte neulich die ÖVP-Europaabgeordnete Elisabeth Köstinger. Dieser Ausspruch sorgt nun für heftige Diskussionen und prompt reagierte der Großhandel mit Preisvergleichen, wonach das Gegenteil der Fall sei. EU-Agrarkommissar Phil Hogan will nun gegen die von mehreren Mitgliedstaaten dokumentierten unlauteren Handelspraktiken vorgehen.
Das große Geschäft mit abgefülltem Wasser kann nicht geleugnet werden, viele Milchbauern können kaum kostendeckend arbeiten. Weltweit kontrollieren wenige Firmen den Großteil des abgefüllten Trinkwassers. Aber auch Südtirols relativ kleinen Mineralwasser-Betriebe dürfen sich über satte Gewinne freuen. Dabei zahlen sie lediglich rund 7.114,20 Euro Konzessionsgebühr jährlich.

L. Abg. Pius Leitner