Ausschreitungen nach Fußballspiel

Veröffentlicht am 01.07.2016
Immer wenn Italien beim Fußball gewinnt, kommt es anschließend zu Ausschreitungen. Vor allem in den Städten Bozen und Meran kommt es zu Auswüchsen, die nicht zu tolerieren sind. Dabei kommt es immer wieder zu mehreren Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung sowie zu Beleidigungen gegenüber der deutschsprachigen Bevölkerung, mit provokanten Sprechchören wie „Tirolese Bastardi“ usw. Laut Medienberichten zufolge soll es vor wenigen Tagen in Meran zu einer weiteren Schikane gegenüber deutschen Fans gekommen sein, den Ordnungskräfte waren die Autofahrten von Deutschland-Fans vermutlich ein Dorn im Auge, sodass sie die Autofahne eines Fans mit den Worten „Metti via questa Merda" zerstörten. Es ist unglaublich wie es zur heutigen Zeit, zu solchen Vorfällen kommen kann. Der freiheitliche Bezirk Bozen Stadt und Land ist der Meinung, dass es nicht sein darf, dass Fans der deutschen Mannschaft regelrecht schikaniert und eingeschüchtert werden, während Italia-Fans Narrenfreiheit genießen. Das Gesetz und die Straßenverkehrsordnung müssen für alle gleich gelten in einem Rechtsstaat, wie es Italien ist!

Walter Frick 
Bezirksobmann Bozen Stadt und Land