Bauarbeiten am Bahnhof von Franzensfeste

24-11-17
Derzeit finden am Bahnhof von Franzensfeste die folgenden Arbeiten statt: Ausführung der Erhöhungsarbeiten des Bahnsteigs Nr. 1 im Bahnhof Franzensfeste auf +55 cm über der Schienenoberkante, Konstruktion eines Aufzugschachtes und einer Verbindungsröhre zur bestehenden Unterführung, Lieferung und Montage eines Aufzuges zur selben.
Daraus ergeben sich folgende Fragen an die Landesregierung verbunden mit der Bitte um schriftliche Antwort:

1. Werden die Bauarbeiten bis zum vorgesehen Termin Anfang Februar 2018 abgeschlossen sein? Wenn Nein, aus welchen Gründen nicht?
2. Werden die Aufzüge bis zum besagten Termin einsatzbereit sein? Wenn Nein, warum nicht?
3. Wann wird der Bahnsteig Nr. 1 samt Verbindung zum Stumpfgleis wieder begehbar sein?
4. Wann werden die Arbeiten auf den Bahnsteigen 2 und 3 abgeschlossen sein und wann wird der dazugehörige Aufzug in Betrieb genommen?
5. Wird die Unterführung während der Bauarbeiten — auch ohne Wassereinbrüche — für die Fahrgäste begehbar bleiben?
6. Was geschieht im Wartesaal?
7. Aus welchen Gründen ist es nicht möglich, auf dem Bauschild die simpelsten grammatikalischen Regeln und die Rechtschreibung der deutschen Sprache einzuhalten?

L. Abg. Walter Blaas

Antwort von Landesrat Florian Mussner vom 17.11.2017

Vorausgeschickt, dass die Arbeiten von RFI durchgeführt wurden und auf der Grundlage der Informationen,
die wir von RFI erhalten haben, teilen wir Ihnen Folgendes mit.
1. Das Bauende ist innerhalb Februar 2018 vorgesehen.
2. Die Inbetriebnahme der Aufzüge ist auch innerhalb Februar 2018 vorgesehen.
3. Der Bahnsteig des 1. Bahngleises ist bereits heute schon begehbar und die Verbindung mit dem
Stumpfgleis ist gewährleistet.
4. Die Erhöhung der Bahnsteige des 2. und 3. Bahngleises wird innerhalb Dezember 2017/Jänner
2018 abgeschlossen. Der dazugehörige Aufzug wird auch innerhalb Dezember 2017/Jänner 2018 in
Betrieb genommen.
5. Während der Bauarbeiten wird die Unterführung für die Kunden immer begehbar bleiben. Die
Behebung der Wassereinbrüche wird während der Bauarbeiten durchgeführt.
6. Der Wartesaal ist Gegenstand einer Restaurierung und einer denkmalpflegerischen Instandsetzung,
die von RFI unter der Überwachung des Amtes für Bau- und Kunstdenkmäler des Landes ausgeführt
wird.
7. Wir haben RFI für die Zukunft unsere Zusammenarbeit für die Erarbeitung von zweisprachigen
Texten angeboten.

Mit freundlichen Grüßen
Florian Mussner
Landesrat
Zurück zur Liste

 

Weitere Landtagsanfragen und Anfragen zur aktuellen Fragestunde im Landtag findet ihr unter folgendem Link:
http://www2.landtag-bz.org/de/datenbanken/akte/definition_suche_akt.asp
Einfach als Suchbegriff „Die Freiheitlichen“ oder den Namen des gewünschten Landtagsabgeordneten eingeben.