Bahnhofsparkplatz Marling

26-09-17
Der Parkplatz am Bahnhof Marling ist ein beliebter Parkplatz für Arbeitnehmer, die mit dem Zug in den Vinschgau pendeln. Er wird nicht nur von Bürgern aus Marling, sondern auch von Berufspendlern aus den Nachbargemeinden genutzt. Nun plant die Gemeinde Marling diesen Parkplatz gebührenpflichtig zu machen. Dieses Vorhaben wird unweigerlich zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf der Vinschgauer Staatsstraße führen, welche ohnehin oft überlastet ist. Denn viele Pendler aus dem Raum Meran würden sich in diesem Fall dafür entscheiden, mit dem Privatfahrzeug nach Naturns zu fahren, da in Algund, Töll und Plaus die Schnellzüge der Vinschger Bahn nicht halten und der Parkplatz in Rabland bereits gebührenpflichtig ist. Das Vorhaben des Marlinger Gemeindeausschusses steht deshalb völlig gegen dem verkehrspolitischen Ziel der Landesregierung, die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu fördern und Verkehr von der Straße zu nehmen.
 
Die Landesregierung wird um die schriftliche Beantwortung folgender Fragen im Sinne der Geschäftsordnung ersucht:
 
1. Wann wird der Bahnhofsparkplatz Marling gebührenpflichtig und welchen Tarif will der Gemeindeausschuss dafür einführen?
2. Wird es eine tarifliche Ausnahmeregelung für Pendler geben?
3. Wie rechtfertigt der Gemeindeausschuss von Marling diese Entscheidung, welche völlig gegen die verkehrspolitischen Ziele der Landesregierung steht?
4. Welche Haltung nimmt die Landesregierung dazu ein?

L. Abg. Sigmar Stocker
Zurück zur Liste

 

Weitere Landtagsanfragen und Anfragen zur aktuellen Fragestunde im Landtag findet ihr unter folgendem Link:
http://www2.landtag-bz.org/de/datenbanken/akte/definition_suche_akt.asp
Einfach als Suchbegriff „Die Freiheitlichen“ oder den Namen des gewünschten Landtagsabgeordneten eingeben.